Beruf verfehlt!


Clickworker-JobJetzt ist es amtlich: Ich habe meinen Beruf verfehlt! Texte verfassen, Schreiben, deutsche Sprache – das ist wirklich nicht mein Ding.

Der Beweis: Ich habe mich testweise auf clickworker.de registriert. Die suchen nämlich Autoren. Beispiel: Ein Gartencenter braucht einen Werbetext, 150-200 Wörter. Dafür winkt Einsteigern ein Honorar von 9,90 Euro!

Eine Qualifikation muss man nicht vorweisen. Voraussetzung ist aber, dass man sich als Autor bei clickworker qualifiziert. Einem Anflug völliger Selbstüberschätzung folgend und in der mir eigenen Hypbris habe ich es versucht – und bin gescheitert! Nach einem anderthalbstündigen Test mit Lückentexten und Multiple-Choice-Aufgaben teilte clickworker mir mit: „Ihre Deutschkenntnisse sind leider nicht ausreichend“. Eine Textprobe brauchte ich gar nicht erst abzuliefern. Dafür müsste ich wohl erstmal anständig Deutsch lernen.

Also, als Autor tauge ich dann wohl nichts. Als Clickworker wohl auch nicht. Mein Konto habe ich gleich wieder gelöscht. Immerhin – das ging sehr einfach und war äußerst benutzerfreundlich. Anstelle eines Honorars bin ich wenigstens um eine Erfahrung reicher.

Ach ja, dieser Text besteht übrigens aus 169 Wörtern…

5 Kommentare zu „Beruf verfehlt!

  1. Ja ist schon klar – Qualität ab 9,90 Euro, da steckt im Weizenmehl aber noch eine ganze Menge an anderen „Inhaltsstoffen“ drin. Und deren Herkunft möchte ich nicht wirklich wissen! 😉

  2. Da kann man einmal sehen, dass die Preise nur eine Richtung kennen, abwärts! Vor zwei Jahren habe ich auf der dmexco noch deutlich mehr angeboten bekommen – 30 Euro für eine Pressemitteilung. Und das sollte sich auch lohnen, da der Kunde mehrere Pressemitteilungen pro Monat versenden wollte. Da wäre eventuell sogar glatt ein Hunderter im Monat dabei rausgesprungen – alle Achtung! Aber das Schlimme daran ist doch, dass offensichtlich

    a) Auftraggeber glauben, man könne für ein solches Entgelt eine brauchbare Leistung erhalten!
    b) sich Leute bereit erklären, für einen solchen Anbieter und eine dermaßen üppige Entlohnung zu arbeiten!

    Und ja, jahrelange Tätigkeit in der PR-Beratung und als Pressesprecher, Erfahrungen als Redner und Autor reichen eben zu Recht nicht aus. Schließlich soll ja auch glaubhaft vermittelt werden, dass man für 9,90 Euro auch eine entsprechende Gegenleistung – mindestens in Person einer Edelfeder – erhält.

    Qualität kommt eben von Qual und wenn es halt nur der gesunde Menschenverstand ist, der leiden muss!

    1. Du kannst jetzt nicht behaupten dass denen Qualität egal wäre. Die Messlatte beim Deutschtest hängt hoch – zumindest für meine bescheidenen Verhältnisse. Eine Wiederholung ist nicht möglich wenn du einmal durchgefallen bist. Da trennt sich die Spreu vom Weizenmehl 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s