OH! Bama.


Im US-Präsidialwahlkampf wurde den Verbrauchern weltweit allerhand zugemutet. Auf einmal hörte man überall „Yes, we can“. „Yes, we scan“ tönte ein Hersteller von Scannern auf der CeBIT. „Yes we’re cans“ meinte ein US-Dosenhersteller. „Yes, I can… try“ druckten mir die Kollegen auf das T-Shirt zum Geburtstag, weil ich mich über diese Sprüche ständig aufgeregt habe

Aber es geht noch schlimmer. Die Obama Friedensnobelpreis Uhr zum Vorzugspreis von 235 Euro ist der Gipfel –  und das nicht nur, weil sie aus der Schweiz kommt:

Hat die Welt darauf gewartet?

Gefunden in rtv 3/2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s