Bitte nicht füttern!


Norwegischer Troll
Norwegischer Troll (Quelle: klaas hartz / pixelio.de)

Trolle soll man nicht füttern. Eine Binsenweisheit des Web 2.0. Trolle sind Leute, die Krawall machen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Sie stören den Frieden und die Gemeinschaft. Am besten ignoriert man sie.

Während sich im Internet jeder ohne Weiteres Gehör verschaffen kann, haben die Medien eine Filterfunktion. Andererseits stürzen sie sich naturgemäß auf alles, was laut genug, kurios, besorgniserregend, provokant oder schrill ist, weil gerade das die Masse interessiert. So sind wir. Und so schaffen es auch immer wieder Trolle in die Medien.

Deshalb haben wir alle in den letzten beiden Wochen die Tiraden eines Thilo Sarrazin verfolgt. Und darum ging die Nachricht von einem Pfarrer aus Florida, der gerade einmal 50 Anhänger hat, um die Welt. Er hat es sichtlich genossen. Terry Jones heißt er. Am Ende hat er seine irrsinnige Koranverbrennung abgesagt. Aber er hat erreicht, was er wollte.

Trolle soll man nicht füttern.  Sie sind es nicht wert. Darum gibt es hier auch keine Links. Es wäre besser, wenn wir alle uns weniger an solchen Provokationen reiben würden.

Und Erika Steinbach? Der dritte Troll im Bunde letzte Woche? Wohl eher nicht. Die scheint aus Überzeugung zu handeln. Aber vielleicht sollte man gerade die Überzeugungstäter manchmal wie Trolle behandeln. Schweigen ist bekanntlich Gold…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s